Aktuelle Medienmitteilungen

03.02.2018  | Parolen zu den Abstimmungen vom 04.03.2018

Die EVP des Kan­tons Luzern lehnt die No-​Billag-​Initiative ab. Die Finanz­ord­nung 2021 wird hin­ge­gen unter­stützt. Bei der kan­to­na­len Volks­in­itia­tive «Zahl­ba­res Woh­nen für alle» wurde die Nein-​Parole gefasst.

Natio­nale Abstimmungen

Die EVP des Kan­tons Luzern stellt sich gegen die No-​Billag-​Initiative. Alle ange­kün­dig­ten Alter­na­ti­ven zum Ange­bot der SRG

Die EVP des Kantons Luzern lehnt die No-Billag-Initiative ab. Die Finanzordnung 2021 wird hingegen unterstützt. Bei der kantonalen Volksinitiative «Zahlbares Wohnen für alle» wurde die Nein-Parole gefasst.

Nationale Abstimmungen

Die EVP des Kantons Luzern stellt sich gegen die No-Billag-Initiative. Alle angekündigten Alternativen zum Angebot der SRG werden als schlechter beurteilt. Der geplante Kahlschlag geht definitiv zu weit, weshalb die Initiative abzulehnen ist.


Die Finanzordnung 2021 wurde vom Vorstand der EVP einhellig gutgeheissen.

 

Kantonale Abstimmungen

Die kantonale Volksinitiative «Zahlbares Wohnen für alle» schiesst in den Augen der EVP über das Ziel hinaus: Faire Mieten müssen angestrebt werden, in der Initiative sieht die EVP aber zu wenig Nutzen und ein unpraktikables System.

 

Sempach, 03.02.2018

 

Zu den Abstimmungen

 

 

 

14.12.2017  | EVP unterstützt «Luzern – der Film»

Die EVP des Kan­tons Luzern unter­stützt den Film, wel­cher über die Aus­wir­kun­gen der Tief­steu­er­stra­te­gie im Kan­ton Luzern gedreht wer­den soll, ide­ell und finanziell.

Die EVP des Kan­tons Luzern hat mit Freude zur Kennt­nis genom­men, dass Luzer­ner Kul­tur­schaf­fende auf http://​www​.fun​ders​.ch/​l​u​z​e​r​n​-​d​e​rfilm ein

Die EVP des Kantons Luzern unterstützt den Film, welcher über die Auswirkungen der Tiefsteuerstrategie im Kanton Luzern gedreht werden soll, ideell und finanziell.

Die EVP des Kantons Luzern hat mit Freude zur Kenntnis genommen, dass Luzerner Kulturschaffende auf http://www.funders.ch/luzern-derfilm ein Crowdfunding eingerichtet haben, mit welchem ein Film über die Auswirkungen der Tiefsteuerstrategie im Kanton Luzern finanziert werden soll.

Die EVP unterstützt dieses Ansinnen und ist gespannt auf das filmische Resultat. Es muss festgestellt werden, dass die Sparschraube im Kanton in den letzten Jahren auch als Folge der Unternehmenssteuer-Senkungen massiv angezogen wurde und so vieles bedrängt wird, was zu einem wertvollen und lebenswerten Kanton gehört, u.a.

  • soziale Institutionen für die Schwachen unserer Gesellschaft
  • gute Bildung mit dem Ziel einer rosigen Zukunft des Kantons mit gebildeten Fachkräften
  • ein starkes Sicherheitsempfinden in der Bevölkerung, um Extremismus in jeder Form vorzubeugen.

Bei der EVP ist der Eindruck entstanden, dass die Tiefsteuerstrategie nicht wie erwartet funktioniert. In diesem Zusammenhang wird besonders die Kommunikation der Regierung beanstandet, welche auf kritische Fragen – wenn überhaupt – nur ausweichend eingeht. Bislang wird die Strategie nach wie vor als erfolgreich bezeichnet. Diesen Erfolg kann die EVP aber nicht sehen. Eine objektive Aufarbeitung der Geschehnisse (durch eine Regie, welche nicht mit dem Kanton Luzern in Verbindung steht) erscheint daher sehr angebracht. Und so stellt sich die EVP explizit hinter die Initianten von «Luzern – der Film» und trägt im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten gerne zum Crowdfunding bei.

Sempach, 14.12.2017

Medienmitteilungs-Archiv

Hier geht es zum Medienmitteilungs-Archiv.