News

Listenverbindungs-Vorschlag: Bürgerliche Mitte stärken

Listenverbindung CVP, FDP, BDP, EVP

EVP, CVP, FDP und BDP schla­gen eine Lis­ten­ver­bin­dung für die Natio­nal­rats­wah­len vor.

Die bür­ger­li­che Mitte will gestärkt aus den Wah­len 2015 gehen. Ent­spre­chend wer­den die Par­tei­spit­zen der CVP und FDP.Die Libe­ra­len Luzern ihren Ent­schei­dungs­or­ga­nen für die Natio­nal­rats­wah­len eine Lis­ten­ver­bin­dung emp­feh­len.
Die BDP und die EVP haben in ihren Gre­mien die Lis­ten­ver­bin­dung zwi­schen CVP, BDP und EVP bereits beschlos­sen und ste­hen einer wei­te­ren Ver­bin­dung mit der FDP posi­tiv gegen­über.

Warum Lis­ten­ver­bin­dun­gen?

Lis­ten­ver­bin­dun­gen kom­men kei­ner poli­ti­schen Hei­rat gleich. Sie haben das Ziel, über­schüs­sige Stim­men, soge­nannte Rest­man­date, zu sichern. Bei den Wah­len 2011 waren die Ver­hält­nisse knapp, die Rest­man­date für fast alle Par­teien ent­schei­dend für die Sitz­ver­tei­lung. Mit der ange­streb­ten Lis­ten­ver­bin­dung wol­len die vier Par­teien bei den Natio­nal­rats­wah­len im Herbst sicher­stel­len, dass mög­lichst viele Rest­man­date in der bür­ger­li­chen Mitte blei­ben.

Wei­te­res Vor­ge­hen

Die CVP Luzern wird an ihrer Sit­zung des Par­tei­vor­stan­des vom 17. August und die FDP.Die Libe­ra­len Luzern an der Dele­gier­ten­ver­samm­lung vom 18. August über die Emp­feh­lung befin­den.

Wir von der EVP haben bereits an der ver­gan­ge­nen Gene­ral­ver­samm­lung die Lis­ten­ver­bin­dung zwi­schen CVP, BDP und EVP beschlos­sen. Wir sind gespannt auf die Ent­scheide der Organe von CVP und FDP.